E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02523 / 7442

turm

Aus Anlass seines 125-jährigen Bestehens hat der Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh am Samstag, 16. Januar 2010, einen festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Margareta Wadersloh gestaltet. Für diesen ersten musikalischen Höhepunkt im Jubiläumsjahr hatte der Chor unter Leitung von Musikdirektor Johannes Tusch die Messe breve Nr. 5 von Charles Gounod (1818 bis 1893) einstudiert. Für das mächtige und laut Pfarrer Ralph Forthaus "fulminante" Klangerlebnis gab es viel Beifall.
Der Ruhm des französischen Komponisten begründet sich fast ausschließlich auf seine Oper „Faust“ (1859). Tatsächlich muss man Gounod im Hinblick auf seine Biographie und seinen Werkkatalog eher als Schöpfer von Kirchenmusik denn als Opernkomponisten bezeichnen. Die „Messe brève No. 5“ entstand im Jahre 1872. Harmonisch komplexe Abfolgen mit unerwarteten Wendungen und Polyphonie in Form von kurzen Imitationen sind die besonderen Merkmale dieser für die kirchenmusikalische Praxis bestimmten Komposition.
Das Bläserensemble „Brasso festivo“ gab dem Gottesdienst mit klangprächtiger Instrumentalmusik einen festlichen Rahmen und brachte sich auch bei Sätzen aus der „Festcantate“ von Anton Bruckner sowie dem  „Nun danket alle Gott“ für zwei Orgeln, Bläser und Pauken von Franz Liszt ein. Weitere Mitwirkende waren Ulrike Haselhorst (Chororgel) und  Kantor Dominik König (Orgel).

Kontakt

Impressum

Sitemap