E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02523 / 7442

lyra werbeplakat 2013

 Mit einem nicht alltäglichen Plakat hat der  Männergesangverein (MGV) „Lyra“ Wadersloh kurz vor Ostern eine breit angelegte Werbeaktion gestartet. Unter dem Motto „Nicht der Body, die Stimme macht’s“ will der Chor die Aufmerksamkeit vieler Passaten auf sich ziehen und mit einem Augenzwinkern um Verstärkung werben. Denn im Blickpunkt des Plakats steht einerseits das Profil eines fülligen Männerbauchs, andererseits ein sportlich-durchtrainierter schlanker Oberkörper.

„Wir wollen deutlich machen, dass in  unserem Chor jedermann mitsingen kann, unabhängig von seiner Figur. Das einzige, was zählt, ist die Stimme. Die hätten wir gern“, sagt Peter Alich, der neue zweite Vorsitzende der „Lyra“. Er gehört mit zu einer Arbeitsgruppe, die sich derzeit intensiv um Nachwuchswerbung bemüht. „Wir hoffen, dass sich sangesfreudige Männer durch dieses witzige, vielleicht auch provozierende, aber stets nur mit Humor zu betrachtende Plakat zum Mitmachen bei uns entschließen“, so Alich.

Singen in Gemeinschaft mache nicht nur Freude und lasse den Alltag vergessen, sondern sei nachweislich Wellness für Seele, Geist und Körper, ergänzt „Lyra“-Vorsitzender Martin Neitemeier. Geprobt werde jeden Dienstag ab 20 Uhr in der Gaststätte Berlinghoff in Wadersloh. Alich: „Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. Vorsingen muss niemand.“

Das augenfällige Plakat, das auch die Ortseingangstafeln von Wadersloh ziert, ist nur ein Teil der jetzt gestarteten Werbekampagne, zu der auch ein Werbespot in einem Einkaufsmarkt und Handzettel gehören. Zudem werden Männer verschiedenen Alters in den nächsten Tagen Post von der „Lyra“ bekommen und gezielt von aktiven Sängern angesprochen. Auch bei der Aktion „Verein der Woche“ von Radio Warendorf wird der Männergesangverein Mitte des Monats von sich hören lassen. Live zu erleben ist der Chor schließlich am Samstag, 13. April, bei der „langen Nacht“ im Museum Abtei Liesborn (siehe Text unten). Zwischen 20 und 24 Uhr werden die „Lyra“-Sänger unter Leitung von Musikdirektor Johannes Tusch dreimal ihre musikalische Visitenkarte abgeben – ganz nach dem Motto: „Nicht der Body, die Stimme macht’s.“
Nähere Informationen bei Martin Neitemeier, 02523/7442, und Peter Alich, 02523/923576.

Kontakt

Impressum

Sitemap