E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02523 / 7442

messeoelde

Zum dritten Mal im Jahr 2008 hat der Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh am Sonntag, 26. Oktober, unter der Leitung von Musikdirektor Johannes Tusch die "Deutsche Messe" von Franz Schubert in einer besonderen Fassung in einem Gottesdienst zu Gehör gebracht: und zwar in der Pfarrkirche St. Joseph in Oelde (Bild).

 

Zum ersten Mal hat die "Lyra" die neu einstudierte Version dieser Messe am 26. Januar 2008 in der Wadersloher Pfarrkirche St. Margareta dargeboten.  Danach ließ der Wadersloher Männerchor das Werk am Samstag, 12. April 2008, im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Pfarrkirche St. Nikolaus in Diestedde erklingen.   

Im Auftrag des Dichters Johann Philipp Neumann komponierte Schubert (1797 bis 1828) auf dessen Text die „Gesänge zur Feier des heiligen Opfers der Messe“, die erst zum Druck den Titel „Deutsche Messe“ erhielten. Neu daran war und ist, dass es sich bei Neumanns Texten nicht um eine Übersetzung der liturgischen Vorlagen handelt, sondern um eine freie Dichtung, die sich nur locker an die Bedeutung der einzelnen Messabschnitte anlehnt. Die ursprünglich für gemischten Chor komponierte Messe hat zahlreiche Bearbeitungen für Männerchor erfahren. Sie alle weichen vom Original harmonisch und melodisch deutlich ab. Im Nachlass von Schuberts Bruder Ferdinand fand sich eine vom 8. Februar 1852 datierte erste Männerchorbearbeitung mit Begleitung von Hörnern, Posaunen, Pauken und Orgel. Sie stützt sich auf den Urtext und strebt eine weitestgehende Angleichung an. In dieser Fassung war die Messe erstmals in Oelde zu hören sei. 

Kontakt

Impressum

Sitemap