E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02523 / 7442

homenetz

Zwei Wochen vor der Europawahl hat die "Lyra" am Samstag, 10. Mai, Europa zum Klingen gebracht.  Knapp 200 Zuhörer erlebten in der mit vielen Länderfahnen dekorierten Realschule in Wadersloh den musikalisch vielseitigen Streifzug durch europäische Staaten.

 

Hitverdächtige Volksliedmelodien, heimliche Landeshymnen, festliche Choräle sowie Feierklänge zu Staatsanlässen wurden in gut zwei Stunden unter der Leitung von Johannes Tusch von Bassist Klaus Belzer, Andreas Pottgüter (Klavier), Elena Gausling (Flöte), dem Bläserensemble Brasso festivo und nicht zuletzt dem Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh gelungen zu Gehör gebracht. Die Gäste sparten nicht mit Applaus.
Der Bogen der Liedvorträge spannte sich von Deutschland mit einem modernen Arrangement von Silcher-Volksliedern über Großbritannien (Greeenslvees), Schottland (Auld Lang Syne) und Frankreich (Prelude de te deum) bis hin zur österreichischen Bundeshymne. Höhepunkt des Konzerts, zu dem Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier eigens ein Grußwort geschickt hatte, war die von Hermann Ophoven für Männerchor, Bläser, Pauken und Orgel arrangierte Version der Europahymne (Freude schöner Götterfunken) aus dem letzten Satz der neunten Sinfonie von Ludwig van Beethoven. Angesichts stehender Ovationen wurden die Aktiven ohne eine Zugabe (Klänge der Freude) nicht von der Bühne gelassen.  
 
Bitte klicken: Hier geht es zum Online-Bericht der "Glocke" über das Konzert.

 

Kontakt

Impressum

Sitemap