E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Telefon: 02523 / 7442

IMG 0825neu

Am Montag, 14. März, beginnt in der Sparkasse in Wadersloh der Vorverkauf für den Bürgerbrunch am Sonntag, 8. Mai: (v.l.) Conny Laumann  (Geschäftsführer der „Lyra“), Markus Schölpert (Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Wadersloh) und Elena Borkenhagen (zweite Vorsitzende der Kolpingsfamilie) präsentieren das Plakat für die vierte Auflage dieser großen bunten Frühstücksrunde sowie den großzügigen Spendenscheck der SparkasseDritter Bürgerbrunch am 8. Mai.

Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 14. März

Es ist so weit: Am Montag, 14. März, beginnt der Vorverkauf für den vierten Bürgerbrunch, den die Kolpingsfamilie und der Männergesangverein „Lyra“ aus Wadersloh am (Muttertags-)Sonntag, 8. Mai, ab 10 Uhr auf dem Hof der Wadersloher Grundschule veranstalten. Karten für eine Bierzeltgarnitur (Tisch und Stühle) für acht Personen gibt es zum Preis von 32 Euro bei der Sparkasse an der Überwasserstraße in Wadersloh. Der Erlös kommt dem „Wadersloher Lädchen“ zugute.

Wie 2015, 2017 und 2019 lautet das Motto am 8. Mai ein weiteres Mal „Wadersloh is(s)t zusammen“.  Die Organisatoren hoffen, dass die erstmals aus Termingründen gewählte Kombination Bürgerbrunch und Muttertag eine Erfolgsgeschichte wird und sich viele Familien mit ihren Müttern zu einer großen und bunten Frühstücksrunde treffen – und dabei auch noch Gutes tun. Kurzum: Helfen mit Genuss. 

IMG 3788 KopiePandemiebedingt mit einem Jahr Verspätung möchten wir den Erfolg der bisherigen Veranstaltungen wiederholen und möglichst sogar toppen“, erklären Elena Borkenhagen (Kolping) und Konrad Laumann („Lyra“). Zur Bürgerbrunch-Premiere 2015 kamen rund 450 Gäste – und auch bei den beiden anderen Veranstaltungen hatten ähnlich viele Menschen Tische und Stühle gebucht. Sie ließen sich stets – ob bei Sonnenschein oder bei Regen -  in lockerer Runde an Biertischgarnituren mit leuchtend grünen Decken manche – teils auch vor Ort frisch zubereitete - Leckereien schmecken. Am Ende freuten sich stets auch die Verantwortlichen des „Wadersloher Lädchens“, einer Ausgabestelle der Tafel Ennigerloh, über einen Erlös von rund 2000 Euro – Geld, das für die Versorgung hilfsbedürftiger Menschen mit Lebensmitteln und Haushaltswaren dringend benötigt wird.

Der Bürgerbrunch funktioniert bekanntlich so: Vereine, Clubs, Firmen, Nachbarschaften oder andere Gruppen aus der gesamten Gemeinde zahlen 32 Euro für einen Acht-Personen-Tisch. Die Kolpingsfamilie und die „Lyra“ bauen die Tische und Stühle auf, sorgen für ein ansprechendes Ambiente auf dem Schulhof und organisieren ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Kleinkunst. Alles andere, insbesondere die für den Brunch benötigten Speisen und Getränke, bringen die Teilnehmer selbst mit.

Als Sponsor ist erneut die Sparkasse Beckum-Wadersloh im Boot – mit einer großzügigen Spende von 1500 Euro. „Wir sitzen gern ein weiteres Mal als Förderer mit am Tisch ­- getreu unserer Devise ,Gut für die Menschen in der Region‘“, sagt Markus Schölpert, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Wadersloh.  Unterstützung mit Blick auf den Veranstaltungsort kommt wiederum von der Gemeinde Wadersloh. Bürgermeister Christian Thegelkamp: „Ich freue mich über das bürgerschaftliche und Gemeinschaft stiftende Engagement der beiden Vereine und rufe die Bürger in allen drei Ortsteilen zur Teilnahme an dem Bürgerbrunch auf.“
Die Kolpingsfamilie und die „Lyra“ organisieren die Veranstaltung auf ehrenamtlicher Basis und haben am Ende keinerlei finanziellen Nutzen. Bei Dauerregen fällt das gemeinsame Frühstück zwar aus. Der Erlös aus dem Verkauf der Tischkarten geht aber wie geplant an das „Wadersloher Lädchen“.

.

IMG 0738a

Mit dem Abbruch der ehemaligen Realschule am Schulkamp in Wadersloh verschwindet in diesen Tagen auch ein Stück "Lyra"-Geschichte. Jahrzehntelang hat der Männergesangverein in der Aula Konzerte gegeben und Treffen mit befreundeten Chören durchgeführt. Die Realschule war zudem unter anderem Schauplatz verschiedener Jubiläumsveranstaltungen sowie überörtlicher Gutachtersingen. Was bleibt, sind vielfältige Erinnerungen an schöne "Lyra"-Stunden in dem Gebäude am Schulkamp mit seinen zahlreichen Möglichkeiten.

 

360 F 467032142 NJAWfMzzdW3wQgV7s43lsjeM1s71V2Bt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Corona-Pandemie wirbelt ein weiteres Chorjahr durcheinander

Mit einer kleinen süßen Tüte hat der Vorstand des Männergesangvereins „Lyra“ Wadersloh dieser Tage alle aktiven Sangesbrüder überrascht. Darin steckte auch ein Brief an die Aktiven mit guten Wünschen zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr – verbunden mit der Hoffnung, „dass wir Corona irgendwann endgültig in den Griff bekommen und unser Chor von schwerwiegenden Erkrankungen verschont bleibt“. In dem Schreiben wird zudem auf das auch unter Chor-Aspekten erneut schwierige Jahr 2021 zurückgeblickt.

Weiterlesen ...

Bei der Jubilarfeier des Sängerkreises Emsland am Sonntag, 21. November 2021, im Rathaus der Stadt Ahlen sind persönlich auch vier „Lyra“-Sänger geehrt worden: Conny Laumann für 40 Jahre sowie Martin Kemper, Wolfgang Jahnke und Helmut Krumkamp jeweils für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft. Franz-Josef Rothfeld (ebenfalls 25 Jahre) konnte an der Feierstunde nicht teilnehmen. Die "Lyra" gratuliert allen Jubilaren ganz herzlich und dankt ihnen für ihr treues Dabeisein in dem Männerchor.
 
jubelhomepage
Ausgezeichnet: (von links) Martin Kemper, Conny Laumann, Sängerkreis-Emsland-Vorsitzender Franz-Josef Börste, Wolfgang Jahnke, zweiter "Lyra"-Vorsitzender Franz-Josef Niehüser sowie Helmut Krumkamp.

IMG 7652 2aWir trauern um unseren Sangesbruder und Ehrennotenwart Josef Franz Grawe, der am Dienstag, 16. November, im Alter von 84 Jahren gestorben ist. Wir sind traurig, denn wir haben einen treuen und engagierten Sänger verloren, dessen Herz mehr als 60 Jahre für die "Lyra" geschlagen hat. 55 Jahre davon hat Josef Franz äußerst gewissenhaft und pflichtbewusst das verantwortungsvolle Amt des Notenwarts ausgefüllt und in dieser Zeit insgesamt fünf Dirigenten und drei Vorsitzenden als wichtige Unterstützung zur Seite gestanden. Für dieses herausragende Engagement ist Josef Franz mehrfach ausgezeichnet worden, zuletzt mit der echt goldenen Ehrennadel mit Brillanten des Chorverbands Nordrhein-Westfalen. 2017 hat die "Lyra" ihn zum Ehrennotenwart ernannt. Josef Franz hat sich um unseren Chor sehr verdient gemacht. Er war uns ein guter Freund und Wegbegleiter. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und ihn nicht vergessen.

Unterkategorien

Kontakt

Impressum

Sitemap